EXISTENZANALYSE UND LOGOTHERAPIE

Existenzanalyse ergründet die jeweiligen individuellen Bedingungen für eine erfüllende Existenz eines Menschen. In der existenzanalytischen Psychotherapie geht es vereinfacht um die Antwort auf die Frage: "Was fehlt Ihnen für ein erfülltes Leben?"

Existenzanalyse und Logotherapie  basiert auf den Erkenntnissen von Viktor Frankl und wurde von Alfried Längle weiterentwickelt.
Nach Frankl strebt jeder Mensch nach einem für ihn sinnvollen Leben. Ohne Lebenssinn bleibt das Leben unerfüllt. Die Behandlung dieses Lebenssinns fällt unter den Begriff Logotherapie.
Längle stellt dem weitere Bedingungen zur Seite, die für ein erfülltes Leben gegeben sein sollten - die Bausteine eines erfüllten Lebens.
Existentielle Sicherheit, Freude im Leben und an der Welt – an dem für uns Wertvollen. Wir wollen in bedeutsamen Beziehungen mit Anderen leben und in Einklang mit uns selbst. Dazu kommt noch die Möglichkeit, sich offen in seiner Einzigartigkeit den Mitmenschen zeigen zu können, ohne Abwertung und Ausgrenzung zu erfahren.


Existenzanalyse betont die Einzigartigkeit und Einmaligkeit des Menschen, seine Würde, seinen freien Willen und die Eigenverantwortlichkeit. Es geht um das Erkennen des individuellen Wesens des jeweiligen Menschen mit allen seinen Wünschen und Bedürfnissen und das Verstehen seiner Verhaltens- und Handlungsmuster. Darauf aufbauend kann der Mensch mit seinem freien Willen durch eigenverantwortliche Entscheidungen sein eigenes Leben wählen und bestimmen - immer vor dem Hintergrund des jeweils in der Situation für ihn Möglichen.

screenshot_1681_edited_edited.jpg